Sanierung Areal ARA STEIH

Die ARA STEIH unter der Federführung von Novartis strebt eine nachhaltige und dauerhafte Sanierung des Areals der ARA STEIH in der Gemeinde Huningue (Frankreich) an. Die Lindan-haltigen Rückstände im Boden werden sorgfältig entfernt und nach dem neusten Stand der Technologie entsorgt. Die ARA STEIH handelt verantwortungsbewusst und gewährleistet eine sichere und umweltschonende Durchführung und eine lückenlose Überwachung der Sanierungsarbeiten. Durch das Gelände wird am Rheinufer entlang die Fortsetzung des Elsässer Rheinwegs über die Grenze bis zur Dreiländerbrücke entstehen - ein Projekt, das der regionalen Bevölkerung zu Gute kommt.

Mit der Sanierung des Bodens saniert die ARA STEIH unter der Federführung von Novartis eine Altlast, die nicht durch sie verursacht wurde.


Eröffnung der Rheinuferpromenade

Die Rheinuferpromenade ist ab dem 23. April 2016 an den Wochenenden geöffnet. Zum ersten Mal seit der Ansiedlung der Industrie im St. Johann ist das Rheinufer nördlich der Dreirosenbrücke für die Bevölkerung zugänglich und nutzbar. ARA STEIH begrüsst diesen Entscheid, hält aber fest, dass die Sanierungsarbeiten noch nicht abgeschlossen sind und deshalb an den Wochentagen – und teilweise auch an den Wochenenden – der Radweg in Absprache mit den relevanten französischen Behörden, arbeitsbedingt geschlossen bleiben wird.

Webcam


Kontakt bei Geruchsmeldungen

Geruchsmeldestelle BS/ Lufthygieneamt beider Basel +41 61 552 68 68/ lufthygieneamt@bl.ch

Agence régionale de Santé Alsace (ARS): + 33.3.69.49.30.46